Montag, 9. September 2013

Photocrafters Challenge #1 Hockney


Ich habe euch letzte Woche ja von meinem neuen Fotobuch erzählt, Photocrafty. Eine kleine Fundgrube Inspiration, was man alles aus seiner Kamera rausholen kann, mit einem Foto so anstellen und zaubern kann. Ich liebe das Fotografieren. Aber ich bin eine blutige Anfängerin und hab noch viel zu Lernen.
Und ich bin überzeugt davon, dass "learning by doing" ein ziemlich guter Weg beim Lernen ist.
Ich setze mir also hiermit eine Foto Challenge: Ab jetzt wird jeden Monat mit neuen Techniken herum experimentiert!

Und weil ich so ziemlich alles ungern alleine mache, würde ich mich freuen, wenn ihr alle mitmacht!

Ich möchte mit euch Lichtmalerei und Hüftschüsse üben, Reflektoren und Backdrops selber basteln und ausprobieren,  den Scanner zur Kamera erklären und nach bunten Farben im Alltag suchen, ich möchte mit euch Fisheye Linsen selbst kreieren und Licht Schablonen schnibbeln, Nachtfotos üben und externe Blitzgerätschaften ausführen.

Was ich so lerne dabei, zeig ich euch immer hier. Aber ich gebe zu, ich werde davon wahrscheinlich das meiste von euch lernen!

Das Thema von diesem Monat und unser erstes ist was ganz artistisches: Hockneys! Gemeint sind viele Fotos, die zusammen gesetzt ein ganzes geben, und somit mehr als nur diesen einen Moment beschreiben.
Benannt ist das ganze nach der berühmten Pop Art Ikone David Hockney, der die Methode eigentlich erdacht hatte, um eine Fotocollage als Malreferenz zu benutzen, mochte aber den Mosaikeffekt so sehr, dass sie selbst in Serie ging.

Um ein Hockney zu kreieren braucht ihr nur eine Kamera eurer Wahl, einen festen Stand, und ein spannendes Objekt gigantischem Ausmaßes - etwas, was so nicht auf ein Bild passt. Ein Stativ ginge natürlich auch, aber auch die winzigen Größenunterschiede gefallen mir persönlich so gut, dass ich keins benutzt habe.
Ihr müsst nur an der selben Stelle stehen bleiben und die Szene von euch wie ein Schachbrett betrachten, - und dann quasi jedes einzelne Feld abarbeiten. Dabei ist es von Vorteil, immer einen Teil des zuvor fotografiertem überlappend zu knipsen - damit sich am Ende alles schön zusammen fügt und ihr keine Lücken habt.

Ich hab mir für mein erstes Hockney den Alex ausgesucht. Also eben die Fernsehturmspitze einzeln, dann die Kugel, den Turm, die S-Bahn-Station, die Weltzeituhr, und so weiter.

Danach werden die Bilder nurnoch zusammengefügt.David Hockney selbst hat ausgedruckt und zusammengeklebt, und so ist auch die Tradition, aber natürlich geht das auch mit jedem Fotobearbeitungsprogramm eurer Wahl.

Was mich an Hockneys so fasziniert, ist die Tatsache, dass man nicht nur einen Moment einfängt, sondern eben viele. Es ist nicht nur die eine Szene, sondern alle Szenen jedes einzelnen Bildes, alle eingefangen und in Bewegung, lebendig, subtil, irgendwie schwirrend.So findet sich der Mann im weißen T Shirt und schwarzen Rucksack drei mal auf meinem Hockney, die S Bahn ist mal am Anfahren, mal längst da, und die Weltzeituhr dreht und dreht und dreht sich. Das ganze bekommt was Abstraktes, was Surreales. (Und damit will ich unbedingt noch mehr spielen. Nächste Station: Ein Hockney mit dem selben Menschen an so vielen Stellen im Bild wie möglich)

Für noch mehr Inspiration: Dieses zuckersüße Stop-Motion-Video im Hockney Stil, das mir eine liebe Freundin vor ein paar Tagen gezeigt hat. Traumhaft! 



Aber jetzt möchte ich natürlich eure Hockneys sehen - welche tausende Momente ihr auf diesem einen Bild eingefangen habt! Es würde mich wirklich tierisch freuen, wenn ganz viele von euch mitmachen würden. Mir ist egal, aus wievielen Kacheln euer Hockney besteht, ob ihr per Hand geklebt oder mit dem Computer gearbeitet habt, Hauptsache, ihr habt es probiert, denn darum geht es hier: Neue Stilrichtungen ausprobieren und mit dem Medium Foto herumexperimentieren.
Zeit habt ihr dafür einen ganzen Monat. Erst dann kann kein Link mehr hinzugefügt werden und ich zeige euch das nächste Thema. Also genug Zeit, um ein riesiges Motiv ausfindig zu machen, zu fotografieren bis euch die Finger abfallen und später alles zusammen zu fügen. 

Ihr könnt eure Blogposts hier direkt verlinken, klickt einfach auf den Add your link Button, der erklärt euch alles weitere. Sollte doch etwas nicht klappen, hinterlasst mir einen Kommentar, ich versuche dann mich drum zu kümmern!
Und natürlich würde ich mich sehr freuen, wenn ihr allen von diesem Projekt erzählt - zu Hause, auf Facebook, auf eurem Blog, denn je mehr Menschen mitmachen möchten, desto glücklicher ist diese Julie ♥ Ich drücke mir also bis dahin mal die Daumen, dass ihr allesamt Lust habt, mitzumachen!^^

Kommentare:

  1. Mensch, Julie, mach das mal nen bisschen bekannter, das ist ja ne tolle Idee! Ich hoffe, ich hab mal am Wochenende vielleicht Zeit für sowas. Boah. Bestimmt schwierig. Bin gespannt. Und mache auf jeden Fall mit! :)
    Liebe Grüße /inka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Inka, wenn ich doch nur wüsste, wie man sowas anstellt!
      Uuuunddd... ich freu mich riiiiesig, dass du mitmachst ♥♥♥

      Löschen
  2. Danke Julie... ich hoffe es :)

    Wenn mich mein Leben dann nächste Woche wieder hat,
    zieh ich auch endlich mal wieder mit Kamerea los ;D

    Lg Steffy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. juhuu!! Na, und wie war's?
      P.S.: Schönes neues Header Bild hast du bei dir :)

      Löschen
    2. Dankeschön... wie es war hast du wahscheinlich inzwischen schon gelesen :D....

      Ich hab gestern endlich geschafft mein Hockney zu knipsen... Es ist zwar nicht ganz so geworden wie ich es mir vorgestellt habe, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister ;)

      Lg

      Löschen
    3. ooooh es ist suuuuperschön geworden!! Ganz ganz toll, ich bin begeistert. Und die Löcher machen doch den Charme aus ♥♥♥

      Löschen
  3. Oh, wenn du z.B. einen mini-Banner (oder eher so nen Kasten - mir fällt der Begriff gerade nicht ein) zur Aktion basteln würdest, könnten die Teilnehmer den in ihre Sidebar einbauen und mit deiner Seite verlinken.

    Ich wäre am Start (auch beim Bannereinbinden).

    AntwortenLöschen
  4. Oha, sehe gerade, dass du da schon dran gedacht hattest. Dann binde ich mal lustig ein...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi! Ja, und er sieht sehr schön bei dir aus!!
      Ich freu mich sehr, dass du mitmachst und bin ganz dolle gespannt auf dein Hockney ♥

      Löschen
  5. Dein lieber Kommentar gerade hat mir den Tag in einen bisher etwas knetscheligen Tag gerettet. Tausen Dank dafür <3! Ich habe leider keine Zeit jetzt vor dem Urlaub noch an deiner schönen Challenge teilzunehmen, aber hier schaue ich jetzt sicher häufiger mal vorbei :)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhh liebe Fee, das ist mir ja direkt eine richtige Ehre, dass du hier vorbei schaust! ♥♥♥♥
      Ich wünsch dir ganz viel Spaß im Urlaub und danke dir, für deinen Besuch ^^

      Löschen
  6. Hallo Julie,
    super Idee! Das probiere ich auch mal. Mit was für einem Programm hast du denn die Bilder zusammengefügt? Mit Photoshop? Wenn ja, wie (ungefähr)? Danke und viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ooohhh das freut mich TOTAL, dass du mitmachst!!!
      Ich arbeite mit ner uralten Version von Photoshop - aber das Prinzip ist bei allen Bearbeitungssoftwares gleich. Ich öffne ein (sehr großes) neues Dokument, ziehe manuell aus meinen Ordnern die Bilder in mein Dokument und regle dann die Größen und Positionen manuell mit meiner Maus. Easypeasy :) Hoffe, das hilft dir und freu mich sehr sehr sehr auf dein Hockney!

      Löschen
  7. Hi Julie,

    jetzt hab auch ich es geschafft, ein(en?) Hockney zu produzieren. Noch zur eigentlichen Frist, puuhaha! Hat großen Spaß gemacht, danke für die gute Idee.

    Hier ist das Ding: Westcenter-Hockney

    Beste Grüße aus Köln
    annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh mann, liebe annette, wie GROSSARTIG!!! Es tut mir Leid, dass ich so viel Zeit zum Reagieren gebraucht hab, aber ich bin total glücklich, dass dein schönes Hockney bei mir verlinkt ist. Und auch noch aus der Heimat!!! Wie toll!!

      Löschen
  8. Hi Julie,
    ich hab meins auch endlich online: hier ist es
    Ist noch ausbaufähig ;)
    LG
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. WIE TOLL WIE TOLL WIE TOLL! Kathi, ich bin begeistert <3

      Löschen
  9. Uii, ich hab das Hockney bei Inka gesehen und finde es genial!
    Ich habe sowas zwar schon früher gesehen, wusste aber nicht was das ist. :D
    Coole Sache und ich hoffe ich komm mal dazu, dass auch zu machen.
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde mich totaaaaal freuen <3 Ich hab den Verlnk-Zeitrahmen auch nochmals erweitert, damit auch alle nochmal mitmachen können! :D

      Löschen
  10. Hallo.
    Ich habe diesen Post vor kurzem erst entdeckt, aber ich find's schön, also trotzdem noch mitgemacht. :) Bin mir gerade nicht sicher, ob es mit diesem Verlinkungstool geklappt hat, hier sonst noch mal manuell:
    http://www.kokonausluft.de/2013/10/hockneys-bildercollagen-aus-hamburg.html

    Vielen Dank für die Anregung, mir hat's Spaß gemacht, ich kannte Hockneys noch nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh mann, ich bin wirklich hin und weg. So schön. Und auf meinem Blog verlinkt! <3
      Danke, danke, danke dir!!

      Löschen